Die Automechanika Frankfurt  / 11-15. September 2018 / bildete in der Halle 12.1 als einzige Fachmesse das Thema Old- und Youngtimer entlang der gesamten Wertschöpfungskette aus B2B-Sicht ab. Namhafte Unternehmen präsentierten sich hier gemeinsam mit führenden Verbänden und Medien.

Zur Automechanika in Frankfurt brachten wir ein in Deutschland nahezu unbekanntes Exemplar mit – einen Peugeot D4B. Ursprünglich kam dieses Fahrzeug als Chenard et Walcker auf die Welt.

Chenard et Walcker war ein französischer Fahrzeughersteller, der seit 1900 Fahrzeuge produzierte und 1946 von Peugeot übernommen wurde. Die kleine französische Firma konstruierte diesen genialen Kleintransporter der ab 1946 unter dem Namen „Chenard et Walcker CPV“ firmierte. Ab dem Jahr 1950 benannte man das Fahrzeug Peugeot D3, ab 1955 Peugeot D4.
Im D4B arbeitet die robuste Technik des Peugeot 403 und wurde in vielen verschiedenen Karosserievarianten wie z.B. als Kastenwagen, Kleinbus, Ambulanzfahrzeug und wie in unserem Fall als Mannschaftswagen der Feuerwehr angeboten.

Viele Jahre verbrachte unser hier ausgestellter Peugeot beim „Service Departemental de Secours el d`Insendie“ im Departement Hautes-Alpes, einer Region im Südosten von Frankreich.
Patina und im Originalzustand – diese Attribute treffen bei diesem Peugeot zu 100 % zu.
Sie werden keinen zweiten Peugeot D4 finden, der die Vergangenheit so unverfälscht zeigt wie dieses Exemplar.

Haben wir Ihr Interesse an diesem und anderen faszinierenden Oldtimern geweckt? Besuchen Sie uns in unserem Oldtimer-Autohaus in Schweinfurt.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch.